Wohnüberbauung Moos in Cham ZG

Idyllisch und harmonisch auf die Umgebung abgestimmt, entsteht am Dorfrand in der Gemeinde Cham im Kanton Zug demnächst die Wohnüberbauung "Moos", welche Platz für 48 moderne und individuell gestaltete Wohnungen bieten wird.

Die Überbauung ist aufgeteilt in zwei Mehrfamilienhäuser. Die beiden S- und L-förmigen Baukörper bestehen aus drei Geschossen und für jedes Geschoss sind spezifische Wohnungen entwickelt worden, die auf die jeweilige Höhenlage reagieren.

Die Wohngeschosse der beiden Gebäuden werden in Holzbauweise erstellt, wohingegen das Kellergeschoss und die Treppentürme in Ortbeton gegossen sind. Aus akustischen und ökonomischen Gründen sind die Geschossdecken als kompakte Holz-Beton-Verbunddecken geplant. Mit Gipsplatten verkleidete Holzständerwände bilden die tragenden und nichttragenden Innenwände dieses Holzrahmenbaus.

Mit der gebietsspezifischen Bebauungsstrategie und den unterschiedlichen Wohnungstypen wird auf die verschiedenen Ausgangslagen der Nachbarschaft, bestehend aus Einfamilienhäuser, Landschaftsräume und Hofstatt mit Nebengebäuden, reagiert. Die beiden Baukörper bilden zusammen zur siedlungsseitigen Mugerenstrasse einen halboffenen Hofraum und zur Landschaft eine klare Siedlungsgrenze aus.

Auch bei der Fassadenwahl ist man auf die unterschiedliche Nachbarschaft eingangangen.

Eine den Wohngebäuden vorgestellte luftige Veranda- oder Laubengangschicht bildet einen belebten, aber auch schützenden Filter zwischen dem gemeinsamen Hofraum und dem privaten Wohnraum. Zur Landschaftsseite hin geniessen die Bewohner dank grosszügiger Befensterung den Fernblick.

Wir freuen uns, mit einer ARGE (Arbeitsgemeinschaft) die Holzbauarbeiten dieses modernen Bauprojektes in den nächsten Monaten ausführen zu dürfen.

Vor Kurzem haben unsere Zimmermänner mit der Montagearbeit vor Ort begonnen. Die Bauarbeiten werden noch bis Mitte 2019 andauern.

Architektur: Loeliger Strub Architektur GmbH, Zürich

Ähnliche Beiträge aus der selben Kategorie:

25. Jul. 2018

Wie ein denkmalgeschütztes Haus zu neuem Leben erwachte.

Wenn Altes erhalten bleibt und in neuem Glanz erstrahlt, dann wird es auch für künftige Generationen noch viele schöne Geschichten zu erzählen haben. So das denkmalgeschützte Haus zur Gerbe in Rothenburg LU, welches gemäss Baugeschichte der Gemeinde Mitte 18. Jahrhundert erbaut wurde.

Weiterlesen

20. Jul. 2018

Förderbeiträge für die Sanierung von Gebäudehüllen.

Eine Investition in die Gebäudehülle lohnt sich gleich mehrfach! Sie steigern dadurch den Wohnkomfort und den Wert Ihrer Liegenschaft. Sie reduzieren mit einer neuen Gebäudehülle den Energieverbrauch und die Heizkosten sinken. Zudem leisten Sie dadurch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Rundum also eine gute Sache!

Weiterlesen

18. Jul. 2018

Auf der Rigi wird wieder gebaut.

Seit Ende Mai diesen Jahres sind die Bautätigkeiten auf der schön gelegenen Rigi-First wieder in vollem Gange. Wir freuen uns verkünden zu können, dass demnächst weitere Rigi Lodges entstehen.

Weiterlesen